Lesung aus »Frischfleisch war ich auch mal« am 2. Februar 2017 um 19:30 Uhr in der Buchhandlung Bücherwald, Walder Kirchplatz 36, 42719 Solingen.

Foto: Pax et Bonum® - Matthias Gerschwitz

Lesung aus »Frischfleisch war ich auch mal«

am 2. Februar 2017 um 19:30 Uhr

Eintritt: € 8,00

 Buchhandlung Bücherwald

Walder Kirchplatz 36,

42719 Solingen

Im Anschluss kann man das Buch käuflich erwerben und signiert bekommen. Gern steht der Autor zu Gesprächen zur Verfügung. Pax et Bonum® wünscht allen Gästen einen vergnüglichen Abend.

»Frischfleisch war ich auch mal. Dies ist kein sentimentaler Rückblick auf die Vergänglichkeit der Jugend, sondern eine Hommage an das Leben«, schreibt Matthias Gerschwitz im Klappentext zu seinem neuesten Buch. »In 23 Kapiteln rund um „älter werden“ und „jung bleiben“, um Haare, Wurst und Fernsehen, um homo- und heterosexuelle Menschen sowie um Comedy, Reisen und Zwischenmenschliches nimmt er die Leserinnen und Leser humorvoll-augenzwinkernd – aber auch ein wenig nachdenklich – mit auf eine Reise durch den Wandel der Zeiten.«

Dabei schließt er sich selbst nicht aus, wie viele autobiographische Bezüge zeigen. Nach der kürzlich erfolgten Buchpräsentation lobte ihn eine Besucherin mit den Worten: »Du flanierst durch ein Leben, das in Teilen auch meines sein könnte.« Die Geschichten drehen sich um das Älterwerden, um den Mut, etwas zu ändern und Neues anzufangen, um Tanzen als Psychologie und Kneipen als Sehnsuchtsorte, um Linkshändigkeit und die sich mit ihr verbindenden Mythen und Legenden, um Gefühle, die über Fakten triumphieren.

Am 2. Februar liest der seit fast 25 Jahren in Berlin lebende Autor in seiner alten Heimat, die er im Buch nicht verleugnen kann; an mehreren Stellen findet er sich in seinen Geschichten auch in Solingen wieder. Er streift seine Schulzeit, erzählt erstmals, warum er beim ersten Anlauf durchs Abitur fiel, erinnert sich an das Endspiel der Fußball-WM 1966 in der Gaststätte »Buchenhof« und widmet ein Kapitel einer Blödeltruppe, die bei einem Talentwettbewerb in Solingen 1976 den Gesamtsieg davontrugen.
Matthias Gerschwitz entstammt einer musikalischen Familie, auch wenn er sich aufs Schreiben verlegt hat. Den Beweis dazu tritt seine Schwester, die Geigerin Sibylle Bujanowski, an, die die Lesung mit thematisch passenden Kaffeehausschlagern untermalt.

Im Anschluss kann man das Buch käuflich erwerben und signiert bekommen. Gern steht der Autor zu Gesprächen zur Verfügung. Pax et Bonum® wünscht allen Gästen einen vergnüglichen Abend.


Matthias Gerschwitz: Frischfleisch war ich auch mal - Vom Wandel der Zeiten

152 Seiten mit 9 Illustrationen von Bernd Zeller
November 2016, Verlag Pax et Bonum, Berlin
ISBN: 978-3-9436-5093-8
Print: € 12,99   (auch als eBook erhältlich)